Landkreis Gifhorn Stiftung unterstützt den Ruderverein am Gymnasium Hankensbüttel

Landkreis Gifhorn Stiftung unterstützt den Ruderverein am Gymnasium Hankensbüttel

Einen neuen Sanitärtrakt und einen Jugendfitnessraum, das sind die Projekte, die sich der Ruderverein am Gymnasium Hankensbüttel e. V. (RVGH) auf die Agenda geschrieben hatte.

Für das Vorhaben wird der Ruderverein durch die Landkreis Gifhorn Stiftung mit einer Spende in Höhe von 18.000,00 Euro unterstützt. Landrat und Vorstandsvorsitzender der Landkreis Gifhorn Stiftung, Dr. Andreas Ebel, übergab den Spendencheck kürzlich an den 1. Vorsitzenden Heiko Ernst

„Der Landkreis Gifhorn Stiftung und mir persönlich ist es sehr wichtig, die Vereinsvielfalt im Landkreis Gifhorn zu erhalten“, erläutert Landrat Dr. Andreas Ebel. „Der RVGH ist der einzige Ruderverein im Kreisgebiet. Mir gefällt besonders, dass sich der RVGH sehr in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert und darüber hinaus diese schöne Sportart in unserem Landkreis Gifhorn für Groß und Klein anbietet.“

„Die Gemeinschaft im Landkreis Gifhorn profitiert ungemein von den Bürgerinnen und Bürgern, die sich ehrenamtlich engagieren“, ergänzt Telse Dirksmeyer-Vielhauer Kuratoriumsvorsitzende der Landkreis Gifhorn Stiftung. „Ich bin froh, dass wir als Stiftung unseren Teil zur ehrenamtlichen Vielfalt beitragen können.“

Der RVGH wurde 1975 gegründet und hat sein Vereinsgelände am Elbe-Seiten-Kanal zwischen Hankensbüttel und Wittingen. Witterungsbedingt kann der Ruderverein den Elbe-Seiten-Kanal aber nur zwischen März und Oktober für den Trainingsbetrieb nutzen. In den Wintermonaten muss von Oktober bis März der Hauptsteg leider aus dem Wasser entfernt werden und das Rudern ist nur eingeschränkt möglich. Diese Vorgabe macht das Bundesschifffahrtsamt, zu groß ist die Gefahr von Eisgang. Einmal wöchentlich kann die Turnhalle des Gymnasium Hankensbüttel für allgemeine Sportübungen genutzt werden. Auch die Lagermöglichkeiten von Trainingsgeräten waren im Gymnasium begrenzt. Um die Attraktivität zu steigern und neue, bessere Trainingsmöglichkeiten anbieten zu können, sollte die Lösung ein Jugendfitnessraum auf dem Vereinsgelände sein, mit dem auch im Winter, oder bei schlechten Wetter ein rudergerechter Trainingsbetrieb möglich ist. Hierfür wurde das alte Vereinsgebäude, welches energetisch nur unzureichend ausgerüstet war und auch keine Möglichkeit zur Sanierung bot, abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.

„Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir eine derartige Unterstützung bekommen“, sagt Heiko Ernst, 1. Vorsitzender des Rudervereins am Gymnasium Hankensbüttel e. V. „Wir sind dankbar dafür, dass die Vereine im Landkreis Gifhorn einen starken Partner wie die Landkreis Gifhorn Stiftung an ihrer Seite haben.“

Dem RVGH ist es gelungen, ein modernes, attraktives und funktionales Gebäude zu errichten, mit dem der Verein für die nächsten Jahre gut gerüstet ist. Im neuen Sanitärtrakt entstanden darüber hinaus getrennte, barrierefreie Sanitäranlagen sowie Wasch- und Umkleideräume.

Quelle: Landkreis Gifhorn, 27.08.2021
Bildunterschrift: Landrat Dr. Andreas Ebel und Telse Dirksmeyer-Vielhauer (Kuratoriumsvorsitzende der Landkreis Gifhorn Stiftung, 2. v. r.) übergaben den Spendenscheck an Heiko Ernst (1. Vorsitzenden des RVGH) und Melanie Reinecke (Kassenwartin des RVGH). Foto: Landkreis Gifhorn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.