Ruderfortbildung in Hankensbüttel

Ruderfortbildung in Hankensbüttel

Sportfachgruppe des Studienseminars Uelzen zu Gast beim RVGH

Die pädagogischen Vorzüge des Schulruderns sind allgemein bekannt, doch es mangelt an Lehrern, die sich mit der Materie auskennen und sich in einer Schulruderriege/einen Schülerruderverein engagieren. Das Problem liegt allein schon in der Ausbildung begründet: Viele zukünftige Sportlehrer haben schlichtweg nicht die Möglichkeit, während des Studiums auch das Rudern zu erlernen.

Um bei diesem Missstand ein klein wenig Abhilfe zu schaffen, wurde nun kürzlich von der Sportfachgruppe des Studienseminars Uelzen (unter Leitung des Mitwirkers Finno Goroncy) in Zusammenarbeit mit dem Ruderverein am Gymnasium Hankensbüttel (vertreten durch Thomas Krummel) ein eintägiger Ruderkurs am Bootshaus des RVGH am Elbe-Seitenkanal durchgeführt.

Bei schönem Frühlingswetter stiegen nach einer kurzen Einweisung in das Material 12 Referendare und der Seminargruppenleiter selbst in die Boote. Für manche der jungen Kollegen war dies der erste Kontakt mit unserem Sport, andere mit mehr Rudererfahrung konnten dagegen als Ausbilder fungieren, so dass die ganze Gruppe gleichzeitig auf dem Wasser war.

Anschließend erfuhren die Referendare anhand eines Bildervortrag ein wenig über ein Ruderjahr in einem Schulruderverein. Wintertraining und Ergometerfahren wurden dabei ebenso angesprochen wie der Rennsport und Wanderfahrten. Auch von »unliebsamen Überraschungen« (wie Binnenschiffen, Fähren, Wehren und Schleusen) und dem richtigen und damit unproblematischen Umgang damit konnten sie sich mittels der Fotos ein Bild machen.

Einen wichtigen Abschnitt des Tages nahm auch die Analyse von typischen Ruderfehlern ein. Nach einer theoretischen Erarbeitung in Kleingruppen standen zum Abschluss einige Jugendliche des RVGH zur Verfügung, um live Fehler zu demonstrieren und den Referendaren Gelegenheit zu geben, Korrekturvorschläge zu finden.

Das Seminar wurde von allen Beteiligten als voller Erfolg gewertet. Es bleibt zu hoffen, dass vielleicht der Eine oder die Andere ein wenig Spaß am Schulrudern gefunden hat und die gewonnenen Erfahrungen früher oder später im Schuldienst einbringen kann. Eine Wiederholung der Veranstaltung in den nächsten Jahren jeweils im Frühjahr ist auf jeden Fall fest angedacht.

Thomas Krummel

Quelle: Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen

31. Mai 2010 von rvgh.de
Kategorien: News | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert