rvgh.de

Sportler des Jahres 2018

Mixed-Vierer des RVGH gewinnt in der Kategorie Mannschaft/Jugend

Sportler des Jahres 2018

Am 28. Juni 2019 kürte der KSB Gifhorn in Kooperation mit der Aller-Zeitung die „Sportler des Jahres 2018“. Unter den Nominierten in der Kategorie Mannschaft/Jugend, setzt sich der Mixed-Vierer vom RVGH durch. Vielen Dank an all diejenigen, die für diese Mannschaft gestimmt haben. Die vier Sportler Lorenz Ernst, Jan-Niklas Falke, Susanne Krummel und Miriam Schmidt sowie Ihr Trainer Heiko Ernst freuten sich riesig über diese Auszeichnung. Herzlichen Glückwunsch!

„Der Mixed-Vierer des Rudervereins am Gymnasium Hankensbüttel besteht aus Lorenz Ernst, Susanne Krummel, Miriam Schmidt und Jan-Niklas Falke. Sie hatten sich selbst das Ziel gesetzt, die Deutsche Sprintmeisterschaft in Münster zu gewinnen, und haben diszipliniert dafür trainiert. In jeder freien Minute ruderten sie – und legten so mehrere 100 Kilometer zurück. An Wochenenden zogen sie gleich in das Bootshaus am Elbe-Seiten-Kanal. Die Qualifikation für das A-Finale in Münster gelang. Und dann mussten die vier noch mal alle Kraft zusammennehmen. Vollste Konzentration am Start, dann das Signal: Achtung – los! Die sechs Vierer fuhren ziemlich gleichauf, erst ab der Mitte des Rennens zog sich das Feld etwas auseinander. Kettwig und Witten setzten sich ab, für die Hankensbütteler ging es um Platz drei. Der Zieleinlauf war ein Wimpernschlagfinale: Vier Boote gleichauf, mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen, alle innerhalb einer Sekunde durchs Ziel. Und auch wenn die Hankensbütteler auf Platz sechs endeten, waren Qualifikation und Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft ein bleibendes Ereignis.“ (Quelle: www.ksb-gifhorn.de)

Jahreshauptversammlung 2019

Liebe Ruderinnen und Ruderer,

hiermitladen wir Euch zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Rudervereins am Gymnasium Hankensbüttel e.V. am Freitag, 26. April 2019 um 18.00 Uhr ins Vereinsheim ein.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit
  2. Aussprache über die vorliegenden Tätigkeitsberichte des Vorstands
    1. Rückblick und Vorausplanung: Jens Breidenbach und Heiko Ernst
    2. Bericht derJugendwarte: Lorenz Ernst, Felix Kompalla, Susanne Krummel, Hauke Müller, Daniel Weise
    3. Bericht des Schriftwarts: Dieter Reisewitz
    4. Bericht des Bootswarts/Ehrenvorsitzender
    5. Bericht des Trainingswart/Regattasport
    6. Bericht des Wanderruderwarts: Sven Krüger
    7. Bericht des Fahrzeugwarts: Jörg Reinecke
  3. Kassenbericht über das zurückliegende Geschäftsjahr: Melanie Reinecke
  4. Bericht der Kassenprüfer: Andrea Ernst, Barbara Kröber
  5. Genehmigung des Kassenberichts
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Neuwahlen von Vorstandsmitglieder
    1. stellv. Vorsitzende(r)
    2. Schriftwart(in)
    3. Trainingswart(in)
    4. Fahrzeugwart(in)
    5. Jugendwart(in)
    6. Kassenprüfer(in)
  8. Anträge
  9. Vorlage des Haushaltsplans für das Geschäftsjahr 2019/2020 und Beschlussfassung darüber
  10. Verschiedenes

Falls Anträge gestellt werden wollen, so sind diese bis zum 01.04.2019 beim 1. Vorsitzenden schriftlich einzureichen.

Mit rudersportlichen Grüßen
Jens Breidenbach, Heiko Ernst, Dieter Reisewitz, Melanie Reinecke

Ablauf

Die Mitgliederversammlung des RVGH läuft wie folgt ab:

  • Die Versammlung beginnt um 18 Uhr und endet um 20 Uhr
  • Es gibt ein Heft mit den Berichten der Vorstandsmitglieder, was ihr zuhause in Ruhe durchlesen könnt. Die Vorstandsmitglieder beantworten gern die aufkommenden Fragen auf der JHV.
  • Für das leibliche Wohl wird gesogt sein. Wasser, Kaffee, Saft und Knabbereien/Snacks.

Hinweis für Jugendliche: Beschränkt geschäftsfähige Jugendliche (bis 18 Jahre) benötigen für die Stimmabgabe eine schriftliche Zustimmung der Erziehungsberechtigten.

Jahreshauptversammlung 2018

Einladung

Liebe Ruderinnen und Ruderer,

hiermit laden wir Euch zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Rudervereins am Gymnasium Hankensbüttel e. V. am Freitag, 27. April 2018 um 18.00 Uhr ins Vereinsheim ein.

Tagesordnung

  1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit
  2. Aussprache über die vorliegenden Tätigkeitsberichte des Vorstands
    1. Rückblick und Vorausplanung: Jens Breidenbach, Heiko Ernst
    2. Bericht der Jugendwarte: Lorenz Ernst, Felix Kompalla, Susanne Krummel, Hauke Müller, Daniel Weise
    3. Bericht des Schriftwarts: Dieter Reisewitz
    4. Bericht des Bootswarts: Lutz Petzold
    5. Bericht des Trainingswarts: Thomas Krummel
    6. Bericht des Wanderruderwarts: Sven Krüger
    7. Bericht des Fahrzeugwarts: Jörg Reinecke
  3. Kassenbericht über das zurückliegende Geschäftsjahr: Melanie Reinecke
  4. Bericht der Kassenprüfer: Ralf Weickardt, Andrea Ernst
  5. Genehmigung des Kassenberichts
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Neuwahlen von Vorstandsmitgliedern
    1. Vorsitzender
    2. stellv. Vorsitzende
    3. Kassenwart/-in
    4. Bootswart/-in
    5. Jugendwart/-in
    6. Wanderruderwart/-in
    7. Kassenprüfer/-in
  8. Anträge
  9. Vorlage des Haushaltsplans für das Geschäftsjahr 2018/2019 und Beschlussfassung darüber
  10. Verschiedenes

Falls Anträge gestellt werden sollen, so sind diese bis zum 10. April 2018 beim Vorsitzenden schriftlich einzureichen.

Mit rudersportlichen Grüßen
Jens Breidenbach, Heiko Ernst, Dieter Reisewitz und Melanie Reinecke

Ablauf

Die Mitgliederversammlung des RVGH läuft wie folgt ab:

  • Die Versammlung beginnt um 18 Uhr und endet um 20 Uhr
  • Es gibt ein Heft mit den Berichten der Vorstandsmitglieder, was ihr zuhause in Ruhe durchlesen könnt. Die Vorstandsmitglieder beantworten gern die aufkommenden Fragen auf der JHV.
  • Für das leibliche Wohl wird gesogt sein. Wasser, Kaffee, Saft und Knabbereien/Snacks.

Hinweis für Jugendliche: Beschränkt geschäftsfähige Jugendliche (bis 18 Jahre) benötigen für die Stimmabgabe eine schriftliche Zustimmung der Erziehungsberechtigten.

Trainieren für den Landesentscheid

Ruderverein Humboldtschule Hannover zu Gast bei Freunden

Yannick Mauritz (vorne) und Felix Krimm vom Ruderverein der Humboldtschule Hannover trainieren für den Landesentscheid der Jungen und Mädchen in Hannover. Das Trainingslager am Elbe-Seitenkanal bei Hankensbüttel eignet sich dafür besonders gut. Foto: IK/Brey

Hankensbüttel. In ihrer weißblauen Ruderausrüstung kommen Felix Krimm und Yannick Mauritz aus dem Bootshaus. Zielstrebig gehen die beiden auf ihr Ruderboot zu und stemmen es hoch. Einige Meter weiter lassen sie es auf dem Elbe-Seitenkanal zu Wasser.

Mit kräftigen Anschlägen gleiten sie auf dem Wasser davon. Beide gehören zu einer Schülergruppe der Humboldtschule Hannover, die zusammen mit vier Betreuern nach Hankensbüttel ins Trainingslager am Elbe-Seitenkanal gefahren sind. „Das Trainingsrevier ist super. Es herrscht wenig Wind und man kann eine lange Strecke von sechs bis sieben Kilometern herunter fahren“, erklärt Gunther Sack, Protektor der 25-köpfigen Schülergruppe. Schon zehn Mal war er bereits mit seinen Schützlingen des Rudervereins der Humboldtschule Hannover (RVH) hier. Lutz Petzold, Vereinsgründer und Ehrenvorsitzender des Rudervereins am Gymnasium Hankensbüttel (RVGH) freut sich über die Gäste und ergänzt: „Alle 100 Meter gibt es Markierungen. Da kann man wunderbar die Zeit messen.“

Beide Vereine trainieren unter anderem für den Landesentscheid der Jungen und Mädchen, der im Juni in Hannover ansteht. Die Qualifikation dafür ist am 16. Juni. Nur zwei Boote pro Bundesland werden dann im Bundessieg starten. Im letzten Jahr haben der RVH und RVGH zusammen eine Woche lang trainiert, erinnert sich der Trainingswart des RVGH, Thomas Krummel. Dieses Mal haben die Hankensbütteler ihr Trainingslager eine Woche vorgezogen. „Auf den Schülerregattern sind wir natürlich Konkurrenten, aber hier sind wir Freunde untereinander“, erzählt Sack.

Die Gäste schlafen in einem großen Zelt auf dem Gelände des RVGH, direkt neben dem Elbe-Seitenkanal. Zwei Einheiten, das sind rund drei Stunden, bleiben die Schüler pro Tag auf dem Wasser. Der 14-jährige Yannick Mauritz und sein ein Jahr älterer Freund Felix Krimm bleiben heute etwas länger auf dem Wasser. Sie sind das Favoritenpaar, das bei der Qualifikation des Landesentscheides antreten soll. Yannick ist bereits Bundessieger der Einer im Leichtgewicht. Der RVGH hat noch keine Favoriten, die sie ins Rennen schicken wollen. „Das wird sich erst in den nächsten Wochen entscheiden. Wir haben eine Jungsgruppe, aus der kann was werden und auch eine gemischte Gruppe“, erzählt Krummel, der zwei seiner Schützlinge mit ins Trainingslager gebracht hat. Susanne Krummel und Miriam Schmidt wollen an diesem Tag „Strecke machen“. Wer am Ende der Saison nämlich die meisten Kilometer gefahren ist, bekommt einen Pokal. „Es geht aber vielmehr um die Ehre“, erklärt der Trainingswart. – Von Ann-Cathrin Brey

Quelle: Isenhagener Kreisblatt, 28. März 2018

RuderVerein Humboldtschule Hannover